«Unsere Welt» – Ausgabe 04/2022

Nov 21, 2022

Die neue Ausgabe der Friedenszeitung «Unsere Welt» ist da! Wir werfen Fragen auf über die Neutralität der Schweiz, stellen die SFB-Petition vor, berichten über das Ende von Nord Stream und vieles mehr.

Flüssigerdgas verdrängt in Europa das Pipelinegas

Nov 21, 2022

Die europäischen Staaten importieren seit einiger Zeit immer mehr Flüssigerdgas, das mit grossen Tankschiffen aus verschiedenen Ländern der Welt angeliefert wird. In den USA wird das Gas hauptsächlich mit dem umweltschädlichen Fracking-Verfahren gewonnen, doch auch wegen der aufwändigen Transportinfrastrukturen und der notwendigen Komprimierung und Kühlung des Gases ist der Umstieg vom Pipeline-Erdgas auf Flüssigerdgas ein ökologischer Rückschritt.

«Wir brauchen einen Waffenstillstand und Friedensgespräche!»

Nov 14, 2022

Auch in der Ukraine gibt es Stimmen, die sich gegen die Politik des absoluten Sieges der Selenski-Regierung stellen und für Friedensverhandlungen eintreten. Wir dokumentieren hier die Stellungnahme der Ukrainischen Pazifistischen Bewegung, welche sich gegen eine Verlängerung des Krieges in der Ukraine ausspricht und eine gewaltfreie Lösung fordert.

JA zur Neutralität, NEIN zur Annäherung an die NATO

Okt 17, 2022

Die Schweizerische Friedensbewegung SFB lanciert die Petition «JA zur Neutralität, NEIN zur Annäherung an die NATO». Der Bundesrat und die Bundesbehörden werden aufgefordert, die Tradition der Neutralität zu wahren, die Annäherung an das NATO-Kriegsbündnis zu beenden und anstelle von Sanktionen auf Friedensverhandlungen im Ukraine-Konflikt zu setzen.

Nein zur Ausnutzung von menschlichen Tragödien für den Regime Change im Iran!

Okt 11, 2022

Der US Peace Council verurteilt unmissverständlich die Ereignisse, die zum Tod von Mahsa Amini im Gewahrsam der «Sittenpolizei» geführt haben, weil sie kein Kopftuch getragen hat. Gleichzeitig ist der USPC sehr besorgt darüber, wie die USA und ihre Verbündeten diese menschliche Tragödie ausnutzen, um die iranische Regierung zu diskreditieren und einen Regimewechsel herbeizuführen.

Ein Palästinenser und ein Israeli auf dem Weg der Versöhnung

Okt 2, 2022

Vom 15. bis 22. November 2022, werden Bassam Aramin und Rami Elhanan, verschiedene Schweizer Städte und Freiburg im Breisgau besuchen, um mit einem breiten Publikum in Kontakt zu treten. Bassam Aramin und Rami Elhanan werden ihre persönlichen Lebenswege aufzeigen, die familiären Tragödien, welche ihr Leben gezeichnet haben. Trotz diesen Erfahrungen haben sie ihren Glauben an die Möglichkeit einer Aussöhnung und damit der Überwindung der Trauer behalten.

Eindrücke vom Weltfriedenstag 2022

Sep 26, 2022

Vor 41 Jahren erklärte die UNO-Generalversammlung den 21. September zum internationalen Tag des Friedens. Weltweit sollen an diesem Tag die Waffen ruhen. An Standaktionen in Basel, Bern und Zürich sowie in Bellinzona und Lugano hat die SFB die Friedenszeitung «Unsere Welt», Informationsmaterial sowie ein blaues Festivalarmband als Erkennungszeichen und Erinnerung an den Weltfriedenstag verteilt.

Undemokratisch: F-35-Kauf wird durchgeboxt

Sep 22, 2022

Der Bundesrat hat die Bevölkerung hintergangen und den Kauf der F-35-Kampfjets ohne Volksabstimmung durchgewunken. Die Schweizerische Friedensbewegung SFB ist empört über das undemokratische Vorgehen und ruft zum Widerstand gegen die Aufrüstungspläne der Regierung auf.

Konferenz: Welche Medien für den Frieden?

Sep 15, 2022

Medien spielen eine wichtige Rolle in den aktuellen Kriegen. Die Tagung „Welche Medien für den Frieden?“ thematisiert Desinformation durch Konzernmedien im Dienst der Wirtschaftseliten gegen Länder, die sich gegen die Aussenpolitik der Regierungen des globalen Nordens und die Hegemonieansprüche der NATO stellen. Sie zeigt, wie Medienterrorismus funktioniert und konzernunabhängige, gemeinschaftsbasierte Medien im Dienst der Menschen und des Friedens geschaffen werden können.

Kontakt

Friedensbewegung
Riehentorstrasse 27
Postfach
CH-4001 Basel

Tel +41 61 681 03 63
mail@friedensbewegung.ch

Wir sind für unsere Arbeit auf deine Unterstützung angewiesen. Werde Mitglied oder abonniere unsere Zeitung.