Aktuelles

Krieg in Jugoslawien: Mut zur weissen Fahne

20. Juli 2024

Mit einer Verhandlungslösung wurde am 10. Juni 1999 der völkerrechtswidrige Angriffskrieg der NATO beendet. Nach 78 Tagen NATO-Bombardement auf Städte und Dörfer, auf Brücken und Betriebe, Schulen und Krankenhäuser, auf Stromversorgung und Wasserwerke hisst Belgrad im Juni 1999 die weisse Fahne. Jugoslawiens Präsident Slobodan Milošević stimmt der Teilbesetzung seines Landes durch NATO-Truppen zu, um die totale Zerstörung zu verhindern.

NATO-Gipfel: Nicht zuletzt gegen China

15. Juli 2024

Der NATO-Gipfel in Washington ist zu Ende. Das Kriegsbündnis rüstet sich verstärkt für die Offensive, eine halbe Million NATO-Soldaten befinden sich mittlerweile in «hoher Bereitschaft». Die Mitgliedstaaten wurden aufgefordert, die Waffenproduktion hochzufahren und auszubauen. China rückt verstärkt in den Fokus.

Neue Dokumente zur CIA-Unterstützung von Pinochet

4. Juli 2024

Über die Unterstützung der CIA für die Diktatur unter Augusto Pinochet (1973-1990) in Chile sind durch veröffentlichte Archivdokumente jener Zeit neue Details ans Licht gekommen. Die neuen Informationen belegen, dass die Pinochet-Diktatur kontinuierlich von der CIA organisatorisch unterstützt wurde.

Assange frei, Presse nicht

28. Juni 2024

Julian Assange hat das britische Hochsicherheitsgefängnis Belmarsh in London verlassen. Als sich die Bilder verbreiteten, auf denen der Wikileaks-Gründer ohne Handschellen ins Flugzeug in Richtung Pazifik steigt, ging ein Aufatmen um die Welt. Sieben Jahre lang hatte Assange in der beengten ecuadorianischen Botschaft in London verbracht, bevor er am 11. April 2019 von der britischen Polizei verhaftet und für 1.901 Tage in eine zwei mal drei Meter kleine Zelle für 23 Stunden am Tag eingesperrt wurde.

Kriegseskalation stoppen – Verhandlungen ohne Vorbedingungen!

24. Juni 2024

Wer Waffen liefert will keinen Frieden, sonst würde er Diplomaten schicken! Es ist 3 Sekunden vor Krieg! Alle friedliebenden Menschen müssen jetzt gemeinsam in ihren Orten gegen die Kriegstreiber in den Entscheidungsebenen, gegen diese Regierung demonstrieren! Im folgenden Beitrag dokumentieren wir die Pressemitteilung des Deutschen Friedensrats gegen die Kriegseskalation.

Rückblick auf ein herausforderndes Jahr

20. Juni 2024

Am 9. Juni 2024 fand die Jahrestagung der Schweizerischen Friedensbewegung SFB in Basel statt. Mehr als 35 Aktivist:innen aus der ganzen Schweiz nahmen teil, konnten sich über die Friedensbewegung austauschen und gemeinsam auf die vergangene Zeit zurückblicken. Das SFB-Sekretariat und die Redaktion von «Unsere Welt» erstatteten Bericht über die Aktivitäten des letzten Jahres. Das Fazit: Das Jahr 2023 war eine anstrengende und nervenaufreibende Zeit, aber sie war auch sehr erfolgreich für die SFB.

Schweden: Grosse Opposition gegen US-Militärbasen

18. Juni 2024

Eine überwältigende Mehrheit der schwedischen Bevölkerung, 84 Prozent, lehnt es ab, dass ausländische Mächte ohne Kontrolle Militär- und Kriegsmaterial auf schwedischen Militärbasen stationieren dürfen. Dies geht aus einer Meinungsumfrage hervor, die im Auftrag des Schwedischen Friedensrates (SFR) durchgeführt wurde. Aus der Umfrage geht auch die bekannte und starke Opposition gegen Atomwaffen in Schweden hervor.

«Unsere Welt» – Ausgabe 02/2024

5. Juni 2024

Die neue Ausgabe der Friedenszeitung «Unsere Welt» ist da! Wir beschäftigen uns mit der zunehmenden Integration der Schweiz in das NATO-Kriegsbündnis und bringen ein Interview mit einer israelischen Kriegsdienstverweigererin. Weitere Themen sind der Anstieg der Rüstungsausgaben, die Verschleierung von Unterdrückungssystemen und vieles mehr.

Nein zur Eskalation des Westens im Ukraine-Krieg

31. Mai 2024

Aufruf der deutschen Initiative „Nie wieder Krieg – Die Waffen nieder“: Angesichts der dramatischen Verschärfung des Stellvertreterkrieges der NATO in der Ukraine und die sich immer schneller drehende Eskalationsspirale durch die Angriffe auf die russischen Atomwaffen-Frühwarnsysteme, die eine nukleare Konfrontation in Europa und eine weitere Eskalation bis zu einem Weltkrieg in den Bereich des Möglichen rücken, rufen wir alle friedensliebenden Menschen auf: Organisiert Proteste, geht auf die Strasse, positioniert euch lautstark gegen diese dramatische Verschärfung!

Solidarität mit den Uni-Besetzungen! No Tech for Genocide!

13. Mai 2024

Die Schweizerische Friedensbewegung SFB, die Schweizer Sektion des Weltfriedensrats, erklärt sich solidarisch mit den pro-palästinensischen Studierenden, die derzeit ihre Universitäten, die Universitäten Lausanne, Genf, Bern und Basel sowie die beiden Eidgenössischen Technischen Hochschulen in Lausanne und Zürich besetzt haben.

SFB-Logo

Ich möchte mitmachen!

Du möchtest die Schweizerische Friedensbewegung unterstützen oder dich aktiv engagieren? Dann werde Mitglied, abonniere unsere Zeitung «Unsere Welt» oder hilf uns mit einer Spende.

Spende für den Frieden!

Für den Kampf für den Frieden, für unsere friedenspolitischen Projekte und Kampagnen sind wir auf Deine Mithilfe und grosszügige Spende angewiesen. Dein Beitrag ermöglicht unser gemeinsames solidarisches Engagement.

Buch Tinu

Frieden. Gerechtigkeit. Menschenwürde.

70 Jahre Schweizerische Friedensbewegung

1949-2019

Martin Schwander, Frieden. Gerechtigkeit. Menschenwürde. 70 Jahre Schweizerische Friedensbewegung
1949 – 2019, Verlag SFB, Basel 2019. Paperback, 464 Seiten, illustriert. Fr. 28.– plus Porto